Realisierte Filme

Abgehauen

 

Zwei Mädchen kämpfen für ein selbstbestimmtes Leben. Ein Film über eine ungewöhnliche Freundschaft und über den Mut, für Andere Risiken einzugehen.

Die 15jährige Tanja haut aus dem Mädchenheim ab, auf der Suche nach dem einzigen Erinnerungsstück ihrer toten Mutter. Während ihrer Jagd danach kreuzt sich ihr Weg mit dem Mädchen Amira. Sie tun sich zusammen und schließen einen gefährlichen Pakt.

Werden sie es schaffen sich aus Ihren schwierigen Lebensumständen zu befreien?

ZUM TRAILER 

 

 

 

Zwischen Welten

 

Der Dokumentarfilm Zwischen Welten zeigt Geschichten von Frauen verschiedener Herkunft in Cuxhaven.

Migration, Flucht, Abschiebung, Glaube und Akzeptanz werden aus persönlichen Perspektiven beschrieben.

Das Besondere an dem Film ist dessen partizipatorischer Ansatz. Die teilnehmenden Frauen waren gleichzeitig Protagonistinnen und Filmemacherinnen. In Workshops haben sie die Grundlagen des Filmemachers erlernt, ein Filmkonzept und ein Drehbuch entwickelt, Kamera und Tontechnik geübt und später am Set verschiedene Aufgaben übernommen. Ein Jahr lang arbeiteten Laien und Professionelle zusammen an diesem poetischen Dokumentarfilm, der das Leben Zwischen Welten zeigt.

Der Film soll Menschen miteinander ins Gespräch bringen und Brücken zwischen den Kulturen in Deutschland schlagen.

Unsere Nachbarn kommen aus Portugal, Libanon, Syrien, der Türkei...

Oft wissen wir sehr wenig voneinander und erkennen nicht das Kostbare in Ihnen. 

 

Autorinnen/Filmemacherinnen:

Annette Assmy, Paulina Cortés, Ute Feldt, Farida Saaid, Ganda Zaiter

 

Trailer anschauen

 

 

Sat Atma

 

Regie: Annette Assmy

Genre: Essay Film

Länge: 25 min.

 

Produziert 2008/2009 von der Produktionsfirma parallel40, Barcelona

Gesendet 2009 Canal33 in Kooperation TV3

 

Die Story

 

Sat Atma heißt eigentlich Rodolfo und ist Chilene. Als er 16 Jahre alt war, konvertierte er zur Sikh Religion. Seitdem trägt er einen Turban, lässt sich einen Bart stehen und steht jeden morgen um 5 Uhr morgens auf, um im Sikh Dharma Mantren zu singen. Wir begleiten Sat Atma in die Welt der Sikhs. Wir betreten den Gurdwara Tempel in Barcelona, reisen mit ihm nach Indien und stellen uns die Frage, ob es überhaupt möglich ist seine eigene Kultur komplett abzulegen, um eine andere anzunehmen. 

 

Film anschauen

 

KIDMAN

 

Regie: Annette Assmy

Genre: Dokumentarfilm

Länge: 30 min.

Produziert 2008 von der Produktionsfirma parallel40, Barcelona

Gesendet 2008 Canal33 in Kooperation TV3

 

Die Story

Oscar Beltran ist Wrestler und sein Traum ist es, als Lucha Libre Kämpfer (Mexikanische Form des Wrestlings) in den Ring zu steigen. Der bekannte Lucha Libre Kämpfer “El Ultimo Chingon” trainiert Oscar. Wir verfolgen seinen Traum bis hin zu dem Zeitpunkt, wo er sich seine Maske aufsetzt, sich zu KIDMAN verwandelt und zu seinem ersten Combatfight antritt.

 

Film anschauen

 


 

 

 

El mundo al revès!

Regie und Schnitt: Annette Assmy

Kamera: Annette Assmy, Lutz Assmy, Conrado Martinez

Animation: Alejandro Ramos

Sound Mix: Yohualli Vargas Gonzalez

Musik: Chuchumbé, Los Cojolites, Mono Blanco etc.

Genre: autobiografischer Dokumentarfilm

Länge: 45 min.

2004

 

 Die Story

 

Die Geschichte einer Frau, dessen Vater gestorben ist, als sie ein Mädchen war. Sie begibt sich auf eine Reise nach Mexiko, um herauszufinden, was nach dem Tod kommt. Sie begegnet Heilern, Hexen, Schamanen und ganz normalen Menschen, die ihr erzählen, zu heilen oder zu beten. Es ist eine Suche nach Magie, Glaube und Hoffnung. Ein poetischer Dokumentarfilm, der uns darin bestärkt mit unseren Herzen zu sehen.

 

Unter anderem gezeigt bei folgenden Filmfestivals:

„Escaparte“, Video and Art Festival, San Cristobal de las Casas, Mexico  “Gruppenbilder“, Filmfestival of the European Institut of Ethnology, Berlin „Eyes and Lenses 3“, Ethnographic Film Festival, Warschau, Polen

 

Film ansehen

 

 

Esquiva!

Regie, Kamera und Schnitt: Annette Assmy

Animation: Nando Cornejo, Silvia Salvador

Genre: fiktiver Dokumentarfilm

Länge: 35min.

 

Die Story

Fünf Charaktere aus Barcelona nehmen uns mit in ihr Leben: 

Ein Postarbeiter, dessen Hobby Modelschiffe bauen ist...

Ein Trend Scout, der es nicht sein möchte...

Ein Jongleur, der nach seinem verlorenen Bruder sucht...

Ein Dieb, der gerne Musiker wäre...

Ein Dealer, dessen beste Freundin Maria heißt... 

 

Gezeigt auf folgenden Filmfestivals:

Festival de Cine, Gijon Kasseler Dokumentarfilmfestival Cosmic Zoom Filmfestival, Kopenhagen; WinnerBest Shortmovie” Open Eyes, Karlsruher Filmfestival Winner Lilli-price” of the University of Fine Arts, Berlin contract with music label „Übersee Records“, Filmtour „Bienvenido a la realidad“ through  German cities„La Flama“, Art and Music Festival, Xalapa, Mexico „Escaparte“, Video and Art Festival, San Cristobal de las Casas, Mexico Kansk Film Festival; Russia Bombay Film Festival, India

Film ansehen

 

Das Tigerkartell

Regie: Annette Assmy

Genre: Groteskfilm

Länge: 30min.

Die Story

Die skurrile Geschichte eines jungen Mannes, der entführt wird und als Tänzer an einen Clubbesitzer  verkauft werden soll. Die Schergen, die den Jüngling in ihrem Gewahrsam haben, beschliessen sich als Tigerkartell selbständig zu machen und sich von ihrem Chef zu trennen. Doch am Ende kommt alles anders, als erwartet...

Trailer ansehen »

ganzen Film ansehen *

Bonanza

Ein witziges und trashiges Musikvideo über zwei verfeindete Bonanzafahrer in Barcelona.

Zum Musikvideo 

Die gemeinen Geschäfte des Monsieur Froténier

Regie: Annette Assmy

Genre: eine Kurzfilm Trilogie

Länge: 35 min

Die Story

Drei verschiedene Geschichten über skurrile Charaktere:

Ein Motorradfreak, der an einer Tankstelle abhängt und seine Erfüllung darin sieht, sich mit anderen Autofahrern Wettkämpfe zu bieten.

Ein Russe, der uns Einblick in seine dubiosen Geschäfte gibt.

Eine Auftragskillerin, die ihren letzten Auftrag vollzieht, damit sie endlich ihren eigenen Freibrief bekommt: den Tod.